PC Professionell

TikTok statt YouTube – Briten und Amerikaner machen es vor

TikTok statt YouTube – Briten und Amerikaner machen es vor

 

YouTube oder TikTok – das ist die große Frage. Auch wenn TikTok noch in Verruf geraten ist – die Briten und die Amerikaner lieben TikTok und verbringen auf diesem Portal inzwischen mehr Zeit als auf YouTube. Die Chinesen sind was TikTok angeht natürlich noch weiter engagiert als alle anderen Nationen.

TikTok schlägt YouTube – jedenfalls bei den Briten und den Amerikanern. Dies fand jedenfalls das App-Analysenunternehmen App Annie heraus. Allerdings fehlen die Daten von iPhone-Besitzern. Dass dies so sein muss zeigt schon die Tatsache, dass TikTok seit 220 die App war und ist, die am häufigsten heruntergeladen worden ist. Dabei ist die Konkurrenz – YouTube – TikTok dicht auf den Fersen und besetzt mit den geschätzten zwei Milliarden monatlichen Nutzern nach wie vor Platz 1. Dass TikTok beim Publikum allerdings führend ist, das liegt wohl an der weniger demografischen Vielfalt, die indes bei YouTube herrscht. TikTok setzt eindeutig auf jüngeres Publikum. Die Eltern- und Großeltern-Generation schaut indes eher bei YouTube dabei. TikTok ist der Eltern- und Großeltern-Generation etwas zu viel.

 

TikTok nicht der einzige Gewinner

 

Vor allem in den Monaten der Corona-Pandemie seit März 2020, also seit mehr als 1 ½ Jahren haben TikTok und YouTube aber auch Snapchat zahlreiche User gewinnen können. Snapchat verzeichnet seit 2020 einen Anstieg der Downloads um 30 Prozent. Im Vergleich zu YouTube hat TikTok noch lange nicht den Zenit erreicht, wie es scheint. Denn noch immer ist es so, dass viele Veranstaltungen im Bereich Kultur und vor allem Tanz nicht stattfinden, die Menschen aber einen Drang dazu haben sich zu bewegen und anderen zeigen wollen, dass und wie sie das können. Auf TikTok besteht die Möglichkeit dies auf hervorragende Art und Weise zu zeigen. TikTok spricht zudem die ganz junge und junge Generation an, die hier erheblichen Nachholbedarf hat. Eine Sättigung des Angebots ist eher unwahrscheinlich.

 

Gefahr von Falschmeldungen sehr hoch

 

Wie bei anderen Plattformen auch, ist auf TikTok die Gefahr von Falschmeldungen sehr groß. Studien dazu gibt es bisher kaum. Doch die meisten User suchen auf der Plattform nicht mehr nach Videos oder Usern. Ein Algorithmus entscheidet, was die User sehen. Doch die Fake-News, die auf TikTok kursieren, sind gerade für die dort verkehrenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine große Gefahr. Dies sagen Kritiker immer wieder. Und gerade in den USA und in Großbritannien haben sich durch Trump und den Brexit sehr viele Meinungen gebildet, die eigentlich dem widersprechen was die Wahrheit bzw. Realität ist. Wer auf TikTok Videos hochlädt, der ist sich durchaus bewusst, dass er dadurch Falschmeldungen streuen kann und macht dies teils auch mit Absicht. Und das ist eine zunehmende Gefahr für eine ganze Generation.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TOP PICKS