PC Professionell

So ziehst du ein Projekt erfolgreich bis zum Ende durch

So ziehst du ein Projekt erfolgreich bis zum Ende durch

 

Oftmals beginnen Menschen etwas mit großer Motivation und sprühen nur vor Arbeitsfreude. Doch im Laufe der Tage und Wochen schwindet die Arbeitsfreude und die Motivation für das anstehende Projekt immer mehr, bis es letztendlich zum Stilstand kommt. Häufig bedeutet dieser Stilstand, dass das Projekt nicht mehr weitergeführt wird und sogar unvollständig beendet ist. Damit du diese Situation nicht erleben musst und du deine Projekte in Zukunft erfolgreich bis zum Ende durchziehst, sind hier einige Tipps, die dir helfen werden. Diese Tipps müssen jedoch in der Praxis angewandt werden, um dir zu helfen ein Projekt erfolgreich zu Ende zu bringen.

 

Motivation

 

Die Motivation bei einem Projekt ist in den meisten Fällen der Kernpunkt. Wenn du das Gefühl hast, dass du dich an einem Punkt befindest, an dem du nicht mehr weiterkommst oder du aufhören willst, solltest du dir einige Fragen stellen und selbst beantworten. Wieso hast du das Projekt angefangen? Für wen machst du diese Arbeit gerade? Warum hast du diesen Weg gewählt? Was passiert, wenn du das Projekt jetzt unvollständig beendest? Wenn du dir diese Fragen selbst gestellt und auch beantwortet hast, sollte dir wieder bewusst sein, was deine ursprüngliche Motivation hinter dem Projekt war. Diese ursprüngliche Motivation ist sehr stark, nur meist vergessen die Menschen diese vor lauter Stress. Daher solltest du dich immer, wenn dir etwas schwerfällt, daran erinnern, warum du mit etwas angefangen hast und für wen du etwas tust. Infolgedessen kommt die Motivation von allein zu dir zurück.

 

Planung

 

Häufig erscheint ein Projekt sehr groß und wir überschätzen, was wir an einem Tag schaffen können. Dabei unterschätzen wir jedoch oft, was wir durch konstante Arbeit über Wochen oder Monate leisten können. Besonders bei großen Projekten ist eine gute Planung essenziell. Wenn dein Projekt nicht gut durchgeplant ist, wirst du nicht merken, dass du Fortschritte machst, und du verlierst viel unnötige Zeit durch die nachgelagerte Planung. Daher solltest du dir bereits zu Beginn des Projekts viele kleine Zwischenziele stecken, die du nach und nach abarbeitest. Diese Art der Zwischenziele gibt dir auch eine gute Möglichkeit zur Selbstreflektion, da du so erkennst, ob du im Zeitplan bist. Sollte also deine Motivation schwinden und du möchtest das Projekt am liebsten beenden, kannst du nun in deinen Planungen schauen und sehen, welchen großen Fortschritt du eigentlich schon gemacht hast und was für das nächste Zwischenziel getan werden muss. Diese Art der Planung gibt dir einen vollkommen neuen Überblick über deine Arbeit und wird deine Motivation hochhalten.

 

Belohnungen

 

Dieser Trick lässt sich gut mit einer durchdachten Planung kombinieren. Für das Erreichen bestimmter kleinerer Ziele kannst du dich belohnen. Diese Belohnungen sind wichtig auf dem langen Weg zum Ziel, da du so merkst, dass sich deine Arbeit lohnt. Oftmals siehst du nur das große Ziel am Ende des Projekts und vergisst dich für die kleinen Etappen zu belohnen. Dies müssen keine großen Belohnungen sein, denn auch kleine Belohnungen werden deine Motivation steigern können. Durch diesen kleinen psychologischen Trick fällst du gar nicht erst in ein Motivationsloch, sondern du denkst von Zwischenziel zu Zwischenziel und ziehst dein Projekt erfolgreich bis zum Ende durch.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TOP PICKS